IT retrofit

retrofit
Grundlagen

Was ist die Idee und Vorteil eines IT retrofits?

retrofit
Lösungsansatz

Welche Probleme löst ein IT retrofit, und wieso ist dieser Weg sinnvoll?

Anlagen pharmazeutische Industrie

Welche Szenarien und Vorteile birgt die Umsetzung in der pharmazeutischen Industrie?

Industrie-
maschinen

Welche Szenarien und Vorteile birgt die Umsetzung bei Industriemaschinen und -Anlagen?

Stand-Alone Anwendungen

Bei welchem Einzelanwendungen oder Apparaten kann ein IT retrofit sinnvoll sein?

Wirtschaftlichkeit

Wieso ist ein IT retrofit sehr viel günstiger als eine neue Maschine, oder eine vollständige Steuerungsumrüstung?

retrofit Grundlagen
  • Betreiber von (pharmazeutischen) Anlagen/Maschinen sind mit der Problemstellung konfrontiert, dass die in ihren Anlagen/Herstellungsmaschinen verbauten PCs älter werden, soft- und hardwareseitig nicht (mehr) gewartet werden (können), und damit ein Ausfall der Gesamtmaschine wahrscheinlicher wird.

  • Bei einem solchen Ausfall kann die Produktion nicht fortgesetzt werden.

  • Zusätzlich gibt es erweiterte, bis dato nicht abdeckbare Risiken & Problemstellungen bei bspw. Datensicherung & Zeitsynchronisation.

  • In allen betrachteten Fällen funktioniert die Maschine mechanisch einwandfrei

retrofit Lösungsansatz
  • Die betroffenen PCs werden 1:1 ausgelesen und die Daten samt Betriebssystem auf eine zeitgemäße Hardware migriert.

  • Die neue Umgebung wird in einem aktuellen, zeitgemäßen Rechnersystem platziert, unter Verwendung aller zuvor angesteuerten Schnittstellen.

  • Die Umgebung kann jederzeit vollständig gesichert, wiederhergestellt und unabhängig vom Betriebssystem Zeitsynchronisiert werden. Ein Ersatz-PC kann vorgehalten und sofort ersetzt werden, um die Produktion fortführen zu können.

  • Ein Eingriff in die umgesetzte Programmierung oder Ansteuerung sowie Programmumgebung findet nicht statt.

  • Das PC-System / Anlage kann mit entsprechender Risikoanalyse sowie partieller Requalifizierung mit stark reduziertem Ausfallrisiko weiter genutzt werden

Anlagen pharmazeutische Industrie

Das retrofit von Anlagen und Maschinen der pharmazeutischen Industrie ist aufgrund der notwendigen Dokumentation und des GMP Hintergrundes aufwendiger als den anderen Industriebereichen. Nachfolgender Prozess wird dabei grundsätzlich verfolgt:

Kern des Vorgehens sind zwei Risikoanalysen. Zuerst die Machbarkeit an und für sich, danach die Auswirkungen und Risiken der Migration, auf deren Basis die Dokumente für IQ und OQ erstellt werden.

Tests zur Verifikation fließen hier nahtlos ein.

 

Sofern die Anforderungen an Komponenten, Hardware sowie GMP Voraussetzungen berücksichtigt werden, ist eine Migration in eine stabile Umgebung möglich.

 

Hauptvorteile:

 

  • Signifikante Reduktion Ausfallzeit

  • Reduktion Produktionsrisiko

  • Hardware-Ausfallredundanz nachrüstbar

  • Zeitsynchronisation

  • Backup implementierbar

  • Keine vollständige Requalifizierung notwendig

  • Ungleich günstiger als Alternativen

 

Nebenvorteile:

 

  • Verarbeitungsgeschwindigkeit +

  • Desaster Recovery

  • Mögliche Integration in Facility-IT-Infrastruktur

  • Betreuung / Support nach Migration

Industriemaschinen

Wie in der pharmazeutischen Industrie gibt es in anderen Branchen ebenso spezifische Investitionsgüter, die nicht einfach und nur unter sehr hohem finanziellem Aufwand getauscht werden können.

Sofern Maschinen und Anlagen mechanisch gut funktionieren, die Steuerungshardware in Form von PCs aber eine kritische Komponente geworden sind, kann ein retrofit hier eine teure Neuanschaffung als günstige Alternative ersetzen.

 

Auch hier beginnt der Prozess mit einer Machbarkeitsstudie und Analyse der Maschine, woraufhin die Migration geplant und kritische Funktionen definiert und später entsprechend akribisch abgetestet werden.

 

Die Vorteile lassen sich wie folgt zusammenfassen:

 

Hauptvorteile:

 

  • Signifikante Reduktion Ausfallzeit

  • Reduktion Produktionsrisiko

  • Hardware-Ausfallredundanz nachrüstbar

  • Zeitsynchronisation

  • Backup implementierbar

  • Ungleich günstiger als Alternativen

 

Nebenvorteile:

 

  • Verarbeitungsgeschwindigkeit +

  • Desaster Recovery

  • Mögliche Integration in Facility-IT-Infrastruktur

  • Betreuung / Support nach Migration

Stand-Alone Anwendungen / Systeme

Für das IT retrofit für einzeln betriebene Anlagen, die zumeist nicht komplex vernetzt sind, sind mehrere Anwendungsfälle lösbar.

Hierbei migriert die retrofit GmbH, wie bei den großen Systemen auch, nach Initialer Analyse die komplette IT Systemumgebung auf neue Hardware und Komponenten, umso ältere Software sicher lauffähig zu halten, und Risiken bezüglich Hardwareausfälle zu minimieren.

Durch die reduzierte Komplexität solcher Anlagen und Anwendungen ist die Umsetzung meist einfacher und schneller handhabbar, weswegen diese Systeme auch unbürokratischer und vor allem günstiger umgesetzt werden können.

Das gilt für Maschinen / Software / Anlagen aus allen Industriezweigen, wie beispielsweise der Stahl- Papier, Chemieindustrie, oder generell allen verarbeitenden Industrieanwendungen.

Die pharmazeutische Industrie zählt mit ihrer Vielzahl an Einzellösungen für kleinere Apparaturen oder Messgeräte hier auch dazu. Eine GMP Dokumentation kann hierbei nicht entfallen, jedoch ist der Umfang und damit Aufwand zumeist ungleich geringer.

Grundsätzlich können die nachfolgenden Betriebssysteme hierbei abgedeckt werden:

Für Betriebssysteme ausßerhalb einer Microsoft Umgebung muss der Fall genau betrachtet werden, wobei die Herausforderungen auch hier gelöst werden können.

Wirtschaftlichkeit

Ob ein IT retrofit durchgeführt werden sollte hängt nicht nur von Knock-Out Kriterien ab, wie beispielsweise die Obsoleszenz von Geräten oder (ersatz-)Teilen.

Bei vielen älteren Maschinen erscheint es sinnvoll zu kalkulieren, wie oft und mit welchen Auswirkungen Maschinen ausfallen, über welche Zeit, und was die Reparatur kosten wird für diesen Fall. 

Dabei sind interne und externe Stundensätze relevant, das Maschinenalter, die verbaute Technik, Kosten für Ersatzteile, sofern verfügbar, sowie Wahrscheinlichkeiten des Totalausfalls einer kritischen Komponente. 

Vor diesem Hintergrund ist es relevant zu wissen, respektive entscheiden zu können, ob ein IT retrofit eine valide wirtschaftliche Option ist, ob "Nichtstun" als Option möglich ist, oder die Bewertung einer Neuinvestition in Maschinen und Anlagen vor dem Hintergrund einer Reparatur.

Um diese Faktoren objektiv beurteilen zu können haben wir ein offenes Excel-Tool zusammengestellt, was die verschiedenen Optionen der individuellen Situation des Maschinenbetreibers berücksichtigt. Die relevanten Daten können im Tabellenblatt "Angaben" in den grün hervorgehobenen Bereichen eingegeben werden, die Auswertung geschieht automatisch unter dem Tabellenblatt "Ergebnis + Empfehlungen".

Heruntergeladen werden kann die Vorlage im Downloadbereich.

 

In der Vorlage sind als Beispiel Werte vordefiniert, die eine einfachere Anlage eines durchgeführten Projektes beschreibt. Die Durchführung des IT retrofit hat zu Einsparungen in Höhe von ca. 270.000 EUR geführt, die Kosten für die Umsetzung bereits abgezogen. In Abhängigkeit der Produzierten Güter und Maschineneckdaten können die Einsparungen höher Ausfallen.

 
 
 
 
 
 
Referenzen

Machbarkeitsuntersuchung / IT retrofit / Messsystem

retrofit GmbH, Raiffeisenstraße 2/2, D-71254 Ditzingen

Tel.: 0049 7156 71 10 770